Simsalon ist eine Kinderspielstadt, in der es (fast) alles gibt wie in einer echten Stadt: Die Kinder machen dort das, was sonst nur die Erwachsenen tun: genauso, anders oder besser.

Um Bürgerin oder Bürger in Simsalon zu werden, benötigt man einen Ausweis.

Diesen erhält man, wenn man sich angemeldet und die Anmeldegebühr bezahlt hat. Sehr wichtig ist es diesen Ausweis immer mitzubringen, denn nur dann hat man Zutritt zur Kinderspielstadt Simsalon.


BürgerInnen arbeiten

Wenn du eine Arbeit suchst ...
Dann musst du zum Arbeitsamt gehen. Dort kannst du dir eine Arbeitsstelle in einem der Betriebe aussuchen und erhältst eine Arbeitskarte, die du dann in deinem Betrieb abgeben musst. Deine Arbeitsstelle kannst du nach jeder vollen Stunde oder am nächsten Tag wechseln. An einem Tag darf man höchstens fünf Stunden arbeiten.

Wenn du eine Arbeitsstelle reservieren möchtest ...
Beim Arbeitsamt kannst du dir auch eine Arbeitsstelle für den nächsten Tag reservieren, so dass du am nächsten Tag gleich in deinen Betrieb gehen kannst.
Wenn du in einem Betrieb arbeitest, kannst du dir ab 14.00 Uhr beim Arbeitsamt einen Arbeitsplatz für den nächsten Tag reservieren lassen.
Wenn du arbeitslos bist dann kannst du dir bereits ab 11.00 Uhr einen Arbeitsplatz für den nächsten Tag reservieren lassen.

Wenn du einen Dauerarbeitsplatz haben möchtest ...
In jedem Betrieb können die Hälfte aller Arbeitsplätze zu Dauerarbeitsplätzen werden, d.h. dass du jeden Tag bis zum Ende der Spielstadt in diesem Betrieb arbeiten darfst. Dazu musst du mindestens einen Tag dort gearbeitet haben, die/der Betriebsberater/in muss einverstanden sein und du musst einen Kurs an der Freien Hochschule Simsalon besucht haben.

BürgerInnen informieren sich

Wenn du eine Frage, Beschwerde oder neue Ideen hast ...
Dann kannst du zum Bürgerbüro im Rathaus gehen, denn die können dir bestimmt weiterhelfen. Und dort kannst du deine Ideen oder Beschwerden loswerden. Beim Bürgerbüro ist übrigens auch das Fundbüro untergebracht.

Ganz wichtig! Im Bürgerbüro solltest du dich in den ersten Tagen in das goldene Buch der Stadt Simsalon eintragen, damit wir wissen, dass du auch wirklich da bist.

 
Spielerisches Lernen
Bei Simsalon können Kinder vieles lernen.
Sie lernen einfacher und nachhaltiger, weil es auf spielerische Weise geschieht.

Zentrale Lerninhalte:
- das Entwickeln einer Idee von Arbeiten und Zusammenleben generell
- das Nachvollziehen von Waren- und Geldkreisläufen
- Kennenlernen von Partizipation und Demokratie
- verschiedene Formen von Kommunikation
- die Arbeit in einem Team
- das Tragen von Verantwortung für sich und andere

 
   
BürgerInnen verdienen Geld

Wie viel du verdienen kannst ...
Pro Stunde verdienst du 20 Simsa (so heißt das Geld in Simsalon), von denen du 3 Simsa
Steuern und 1 Simsa Bankgebühren zahlen musst. Damit kannst du in Simsalon alles bezahlen, z.B. dein Mittagessen oder eine Kinovorstellung.

Wie du an dein Geld kommst ...
Deine Arbeitszeit wird von deiner/deinem Betriebsberater/in in deinen Ausweis eingetragen.

Damit gehst du dann zur Bank. Dort kannst du dir deinen Lohn auszahlen lassen oder auf deinem Bankkonto sparen.

BürgerInnen bestimmen mit

Du hast ein Wahlrecht ...
Deshalb kannst du den Stadtrat mit der/dem Oberbürgermeister/in und den Stadträten wählen. Und natürlich kannst du dich auch zur Wahl aufstellen lassen und selbst Oberbürgermeister/in oder Stadtrat werden.

Was der Stadtrat macht....
Der Stadtrat kümmert sich um die Ideen und Beschwerden der Bürgerinnen und Bürger. Sie überlegen, was gemacht werden soll und beschließen neue Gesetze. Diese werden dann mit allen Bürger/innen in der Bürgerversammlung abgestimmt.

Tagesablauf

9.30 Uhr Jeden Morgen findet auf dem Marktplatz eine Bürgerinfo mit den wichtigsten Informationen zum Tag statt.
10.00 – 11.30 Uhr Danach kannst du dir eine Arbeit suchen, in deinen Betrieb gehen und arbeiten oder das machen, wozu du Lust hast.
11.30 – 13.00 Uhr

In dieser Zeit kannst du Mittagessen in der Spaghetteria.
Wann du genau Mittagspause hast, erfährst du in deinem Betrieb.
13.00 – 16.30 Uhr Danach kannst du wieder arbeiten und Spaß haben.
16.30 Uhr Auf dem Marktplatz findet die Bürgerversammlung statt, bei der die wichtigsten Entscheidungen des Stadtrats bekannt gegeben und mit allen Bürgerinnen und Bürgern abgestimmt werden. Während dieser Zeit sind alle Betriebe bereits geschlossen.